Einloggen
Du hast noch keinen Zugang?
Jetzt kostenlos Registrieren!

Desktop-Ansicht

ladyjulina.com © 2021

Willkommen bei Domina Herrin Lady Julina

 

Der Reiz des Teasing, des Denial und der Keuschheit

Du weißt genau, ich werde niemals Sex mit Dir haben. Deine Orgasmen und sexuellen Wünsche sollen auf eine völlig neue und intime Weise bespielt, manipuliert und ausgedrückt werden, die das Wichsen-Spritzen übertrifft.

 







Ich liebe es so sehr, Deine Wichsvideos zu sehen. Die Masturbation, das Tease und Denial, die Keuschheit - und ich liebe es meinen Knechten beim wichsen zuzusehen. Nenn es meinen kleinen persönlichen Fetisch. Es hat so etwas unglaublich Mächtiges in einen Raum einzudringen, der doch so unglaublich privat ist. Es fühlt sich einfach besonders stark an, die kontrolle über die sexuellen Gelüste von jemandem zu übernehmen und sie sich zu Eigen zu machen. Es ist doch ein sehr voyeuristischer Fetisch, den ich da mag. Aber der einvernehmliche Eingriff in die Privatsphäre ist nur ein sehr kleiner Teil, wieso ich es so liebe.



Um den Körper zu einem Höhepunkt und Orgasmus zu bringen, wird der Körper in eine völlig offene Position entblößt. Ein Teil des Geistes wird sich dann vollkommen auf die Erre[zensiert]g kontentrieren. Jemanden in dieser Position mit intaktem Bewusstsein und Fokus zu beobachten, während er gedankenlos zuckt und die gleichen erregenden Gedanken wie ein Mantra wiederholt, der einfach so verzweifelt versucht einen einzigen Punkt zu erreichen, ist für mich einfach ein machtvoller Anblick. 



Wegen meinem kleinen Fetisch habe ich bereits eine große Anzahl an Wichsvideos meiner Knechte zusammengetragen. Jeder von ihnen ist absolut einzigartig in seiner Entstehen und in der Freisetzung des Orgasmus. Einige der Videos zeigen, wie meine Keuschlinge ihren ersten Orgasmus seit Monaten bekommen, bei den anderen sieht man den 5. Orgasmus in Folge, bei dem einfach nur ein trauriger kleiner Husten von Sperma aus den vollkommen verbrauchten Hoden gekrochen kommt.



Tease and Denial. Wenn dieses private Spielerlebnis in mein Herrschaftsgebiet eindringt, wird es für mich ein Werkzeug der Manipulation. Dein Orgasmus und Deine unterschiedlichen Verzweiflungsgrade, um den Höhepunkt zu erreichen, werden zu einem Instrument meiner Unterhaltung und meines Vergnügens. Tease and Denial ist eines meiner Lieblingsspiele. Ich kann sehen, das für manche die immer gleiche Aktivität langweilig erscheinen mag. Aber beim Teasing geht es nicht um Wiederholung, sondern um den Hunger und die Verzweiflung.



Die sexuelle Verzweiflung ist eine großartige Möglichkeit meine Knechte darauf vorzubereiten alle möglichen kreativen und tabusierten Aufgaben zu erledigen. Du würdest für mich durch einen brennenden Reifen springen, nur, um diesen winzig kleinen Orgasmus zu verdienen. Und natürlich fühle ich mich besonders mächtig und ungezogen, wenn ich einen devoten Kriecher stundenlang am Rande des Orgasmus halte.



Die Keuschheit als ultimative Verleugnung. Wenn Du in meiner Gegenwart bist, kann ich Dich teasen und es Dir wieder verweigern, und dann auch wieder Deine Keuschheit durchsetzen. Wenn Du aber von mir Dich entfernst, dann genieße ich es, Deine Orgasmus-Privilegien unter Kontrolle zu halten. Nicht geht über ein körperliches Laster besser als über Dein Gemächt, um Dich daran zu erinnern, dass Deine Männlichkeit, Dein Orgasmus, Deine Lust und Deine Schwäche nur mir gehören.



Die Keuschheit bedeutet nicht nur der Verzicht auf einen Orgasmus. Die Keuschheit, die einmal begonnen wurde, ist eine ständige Erinnerung an meine Macht über Dich und Deine Hingabe und Unterwerfung unter mir. Es ist wie ein sexueller Filter über Dein tägliches Leben. Jeder Kontakt mit mir, jede Erinnerung an mich oder aber eine demptigende Aufgabe, die ich Dir erteile, wird mit sexuellen Gedanken gefüllt. Diese einst doch weniger bedeutungsvollen Dinge sind jetzt ein unerbittlicher Zug an Deinen kleinen dauergeilen Hoden.



In unserer immer von Unabhängigkeit und Produktivität geprägten G esellschaft kann sich das Leben einsam anfühlen: Der Keuschheitsgürtel ist nicht nur dazu da, um Dich Deines Orgasmus zu berauben und Dich zu kontrollieren, sondern auch ein Symbol unserer Dynamik und meiner Verbindung zu Dir. Für manche ist daher die Keuschheit nicht nur ein sexueller Fetisch, sondern ein emotionaler Anker.



Eines meiner Lieblingsdinge an der Keuschheit ist die Wirksamkeit gepaart mit sinnlicher Dominanz.



Die Sinnlichkeit der Keuschheit. Der Schlüssel zur sinnlichen Dominanz ist einfach zu wissen und zu verstehen, das ich absolut hinreißend bin und den Schlüssel zu Deinem Keuschheitsgürtel außerhalb Deiner Reichweite baumeln zu lassen, damit das eifrige Spielzeug alles tun wird, um das Unerreichbare zu erreichen.



Ich liebe es, meinen Knechten Befehle zu geben, um sie zu ärgern. Es ist wie die Art des Flirtens, die ich schon früher so sehr genossen habe. Es ist wir die kleinen schmutzigen Notizen, die ich den Jungs hinterlassen habe, nur um zu beobachten, wie sie verlegen erröten.



Wenn Du also Interesse an der Masturbation, des Tease and Denial und der Keuschheit mit mir hast, dann solltest Du Dich einfach als mein Spielzeug bewerben. (Das kannst Du hier kostenlos tun.) Wenn Du neu in dem Bereich bist, ist das für mich völlig in Ordnung, ich führe Dich mit meiner sinnlichen Dominanz ganz behutsam an das Thema heran.

2 Kommentare geschrieben am 12.11.2021

Du hast zu wenig Coins!

Coins können derzeit nur über die Desktopversion aufgeladen werden. Willst du zur Desktopversion wechseln?

Nein Ja
forum