Einloggen
Du hast noch keinen Zugang?
Jetzt kostenlos Registrieren!

Desktop-Ansicht

ladyjulina.com © 2020

Willkommen bei Domina Herrin Lady Julina

 

Meine Plšne ab September 2020

Es gibt einiges zu planen und umzusetzen. Und das möchte ich als kleinen Teaser mit Dir teilen, mein Toy.

 







Es gibt so viele tolle Ideen, die man umsetzen kann und sollte. Und das will ich nunmehr auch machen. Zum einen Dinge, die ich bereits sehr lange im Kopf habe, aber auch Dinge, die ganz neu als Gedanken hinzu gekommen sind. Das meiste ergibt sich aus Spinnereien mit Freunden. Aber hye, dann macht es das wenigstens etwas verrückt. Also, why not?







Präsentation von gewissen Dingen



Wie oft werde ich gefragt, was ich an Toys, Kleidung und Schuhen besitze. Wie oft schwärme ich, von Dingen, die ich besitze. Und dennoch sieht man unglaublich wenig oder man hat selbst kaum einen Überblick, da es sich auf die vielen Produktionen verteilt. 



Aus dem Grund wird es in meinem Sklavenstall auf Twitter (dem Du hier beitreten kannst) immer kleine Clips / Fotos geben, bei denen man ein Outfit mit den passenden Schuhen sieht. Dazu werde ich auch immer ein spezielles Toy präsentieren. Natürlich mit etwas speziellen Hirnfick dabei. Diese kurzen Clips bzw. Fotos werden spontan mit dem Handy produziert.

Parallel dazu gibt es dann noch professionellere Clips, die ich sammel und jede 5-15 Präsentationen in ein Video zusammenschneide und auf den gängigen kostenlosen Tubeportalen hochladen werde. Diese werden die reine Präsentation enthalten, jedoch keinen Brainfuck und dauern entsprechend länger.



Denn, Du soll**** wissen, mein Toy, ich habe viele tausend Euro an Kleidung und Schuhen (durch meine große Größe, beispielsweise 43 Schuhe, kostet ein Paar nur selten unter 70€ und ich habe unfassbar viele Schuhe) und mindestens 10.000€-15.000€ Toys aller Art. Und diese Sammlung wird stetig erweitert und ist nur eine Schätzung.



Dann kann wenigstens niemand mehr sagen, das ich Quatsch erzähle, sondern man sieht dann wirklich, was ich tatsächlich besitze.





Bessere Nutzung vorhandener Technik



Es sollte bekannt sein, das ich unglaublich viel Technik besitze. Eines der Geräte siehst Du auf dem Bild. (Das hat schlappe 2.000€ gekostet, ich habe jedoch noch das Vorgängermodell, die neue Generation des 3Dio Pro ll kostet auch 2000$ und ich musste es ja auch erst einmal von der USA zu mir bekommen).



Ich besitze noch dazu für Fotos / Webcam eine Lumix G (640€), für Videos eine Lumix GH5 (1.800€), plus diverse Objektive (ca. 3.000€). Wobei, als ich die Dinge kaufte, waren sie ganz neu auf dem Markt und kosteten deutlich mehr, die sind ja doch schon etwas älter mittlerweile. Wobei ich bei alt von 1-2 Jahren spreche. Ich werde meine Lumix G in Zukunft nur noch für Fotos nehmen, die Lumix GH5 wird meine Webcam und ich werde umswitschen zu Sony 7S Mark 3 (2.800€) plus 2-3 Objektive (ca. 3.000€). Eigentlich wollte ich zurück zu Nikon, aber die erfüllt nicht meine Bedürfnisse in Bezug auf die Präsentationsclips für die Tubeportale (siehe oben). 



Meine Mikrofonausrüstung für Videos bekommt man leider nicht bei Amazon, sondern nur im Akustikhandel. Da ich die x2 brauchte (also auch für meine Mutter), ist die gesamte Mikrofonausrüstung bei knapp 2.000€. Die selben Mikrofone benutzt auch beispielsweise Pro7. Von da habe ich es nämlich abgeschaut.



Die Lichtausrüstung gibt es auch nicht bei Amazon, sondern die Dauerbeleuchtung sowie die Blitzausrüstung und Hintergründe nur im Fotohandel für ingesamt fast 3.000€.



Ansonsten habe ich noch ein paar Spielereien, die ich bisher jedoch noch nie für Produktionen genutzt habe, aber das nun geändert wird:

- 360 Grad GoPro (500€)

- 4k Drohne auf Profiebene (ca. 2.000€)

- Kamerakran sowie diverse Stative, Teleprompter, Kameraschienen für elektrische Kamerafahrten usw.



Hinzu kommen natürlich dann der ganze andere Quatsch wie Speicherkarten, Kabel, entsprechendes Equipment, um das Rohmaterial überhaupt bearbeiten zu können, wie beispielsweise ein PC, den ich nur dafür brauche und allein die Grafikkarte 2.000€ frisst. Außerdem hatte ich für meinen YouTube-Kanal einen extra PC für das 4K-Streaming aufbauen müssen. Leider kann ich das nicht (mehr) machen, da YouTube mich nicht lässt. Außerdem bedeutet eine Spiegelreflex als Webcam zu benutzen weiteres an technischen Zubehör für meinen Webcam-PC.



Und damit man auf die Herrin auch unterwegs nicht verzichten muss (was man im Normalfall, außer jetzt bei dem Umzug, weil der über viele Kilometer stattfindet, nie gemerkt hat) besitze ich ein Apple Mac Book Pro. Für die Sklavenaufgaben benutze ich meine "abgelegten" privaten Handys, aktuell noch das iPhone 7, nächste Woche dann mein iPhone 10, da ich mir selbst das iPhone 11 gekauft habe. Wobei ich 90% sowieso mit meinem privaten Handy mache und nur über das "Domsenhandy" versende. Alle meine Apple-Geräte sind miteinander verknüpft, deshalb ist das einfach.



Natürlich könnte ich das alles auch günstiger haben, und einfach mit einem Handy aufnehmen. Und natürlich bringt die Technik allein kein passables Ergebnis. Und natürlich bin ich bei Weitem kein Profi. Aber ich gebe mein Bestes.



Mir ist es wichtig zumindest auf der technischen Seite nur das Beste zu haben und daher erweitere ich auch jedesmal nach wenigen Monaten das Equipment zu den neusten Generationen. Von meinem Plan einer flexiblen Webcam bin ich abgekommen. Diese bietet aktuell noch nicht die technischen Voraussetzungen, um diese Video-Kamera als Webcam-Kamera umzufunktionieren.



Und an dieser Stelle sei erwähnt, dass gut 60% meiner Produktionen kostenlos verfügbar sind. Ob nun mein Projekt "Bound-n-Hit" oder eben meine diversen Tubeportale oder sozialen Medien.



Ich möchte mit dieser Liste nur einmal zeigen, dass ich wirklich bemüht bin von technischer Seite her immer das Maximum an Qualität herauszuholen. Und mir dies, wie ich finde, auch immer ziemlich gut gelingt. In meinem neuen Haus wird dann wieder ein Streaming-Dreh-Zimmer eingerichtet, ohne Greenscreen.





Produktionszimmer



Die letzten Monate hatte ich meine Produktionen mittels Greenscreen gemacht. Das war ganz nett, langweilt mich jetzt aber. Also wird mein Drehzimmer meinen anderen Bedürfnissen angepasst.



Steinmauer, um Kerkeroptik zu erzeugen. Vorerst nur mit Tapete, später aber mit echter Mauer. Nur leider bekomme ich bei meinem Stammmaurer erst in den nächsten Monaten einen Termin.



Gynstuhl, Stehkäfig, Andreaskreuz, eins oder mehrere von diesen Dingen. Ich möchte aber einen Gynstuhl aus den 1980er Jahren. Den bekommt man nirgends. Nicht so einen modernen Schnickschnack. Den Stehkäfig lasse ich herstellen. Das Andreaskreuz dann auch. Mal schauen, welches der Dinge ich umsetze und wie lange die Produktionszeit dauert, von einem Schmied, auf meinen Wunsch hin. Wenn ich einen Gynstuhl bekommen würde, wäre ich unglaublich glücklich, aber ich glaube, mein Wunsch geht nicht in Erfüllung. Ein Zahnarztstuhl aus den 1980er Jahren wäre auch okay, aber erfüllt nicht die Bedürfnisse. Wäre also 2. Wahl.



Neuer Thron, den hier finde ich unfassbar schön. Weiß aus dem Grund, damit ich nicht in dunklen Sachen, wenn ich darauf sitze, verschluckt werde. Ein Chaiselongue finde ich auch klasse, wird aber leider in meinen "Kerker" nicht passen.



Ansonsten möchte ich möglichst viel an Produktion auch nach draußen und in Abrissgebäude verlegen. Und versuchen so oft es geht jemanden hinter die Kamera zu bekommen. 





Viele weitere Ideen umsetzen



Ich möchte unbedingt auch neue Ideen umsetzen, sei es besonders perverse Filme, mehr POV, mehr Extremen, mehr technischer Schnickschnack, wie beispielsweise 360 Grad. Meine "nur im sitzen gedreht und unbewegliche Kame****rspektive" soll der Vergangenheit angehören. Es soll mehr Action in die Produktionen kommen. Es wird wieder mein Projekt "bound-n-hit" kommen, ach, eine ganze Menge.



Und, sollte es, wie ein paar Beiträge zuvor angekündigt, tatsächlich mit einer weiteren weiblichen Hauptdarstellerin und einem männlichen kriechenden Nebendarsteller klappen, dann wäre das natürlich die Krönung. Aber das steht in den Sternen, aber das hatte ich bereits erläutert.



Aber bevor gewisse Kaschperle mir wieder einen Strick drehen wollen: Ich bin noch immer - und werde es auch bleiben - eine One-Girl-Show. Und es soll auch nicht die Abrichtung des Sklavenfleisches darunter leiden. Also wird wohl jeden Tag 1-2 Stunden dafür umgesetzt werden, und dann dauert es eben etwas länger. 



Wieso ich manche Projekte habe etwas schleifen lassen? Nun, die, die es betrifft, sind eben beispielsweise "bound-n-hit". Das ist mein Baby, ich liebe es, aber wenn ständig jeder nur am Jammern, Meckern, Kritisieren ist, dann lasse ich es irgendwann, stelle es beiseite und habe dann auch erst einmal keine Lust mehr darauf. Manch einer vergisst, dass das meiste davon Mehrtagesprojekte für letztendlich ein Video als Ergebnis sind. Was sehr schade ist. 





Hast Du noch Ideen oder Anregungen? Gerne immer her damit.







P.S. Ich habe gerade gesehen, dass ich die UK-Amazonstores verlinkt habe. Aber es geht ja pronzipiell nur erst einmal um die Produkte an sich.

1 Kommentar geschrieben am 13.08.2020

Du hast zu wenig Coins!

Coins können derzeit nur über die Desktopversion aufgeladen werden. Willst du zur Desktopversion wechseln?

Nein Ja
forum