Keine Vorführung vom Sklavenfleisch mehr im WWW

Aufgrund mehrfacher Vorfälle, was die Vorführung von Dienern betrifft, habe ich eine Entscheidung getroffen, die ich hier gerne mitteilen möchte.
 


Wie sicherlich einige noch wissen, hatte ich bis vor Kurzem auf meiner Webseite einen Punkt, der die Vorführung kostenloser Natur im Sklavenpranger erlaubte, hier konnte sich jeder, der Lust und Laune hatte und sich etwas Zeit genommen hat, präsentieren. Außerdem habe ich sogar hin und wieder, sogar mittels intensiver und aufwendiger Twitter-Spiele, Sklaven vorgeführt, präsentiert, gedemütigt, geärgert. Außerdem habe ich einige Projekte laufen, die auch die Vorführung beeinhalten, bei denen jeder mitmachen kann, u.a. die #1000keuscheLoser-Projekte oder viele andere. Ich hatte auch noch eine wahnsinnig lange Liste von Ideen, die ich gerne noch machen wollte, gerade was die Vorführung auf xHamster und Co. betrifft.

Nun kam es aber allein in den letzten 10 Tagen vor, dass u.a. einer derjenigen, die massiv auf Twitter Platz gefunden hat, als auch 4 der vorgeführten Diener in #1000keuscheLoser die Löschung ihres Materials forderten. Und da kann ich noch so viel vorher sagen, dass sie nur mitmachen sollen, wenn sie sich im Klaren darüber sind, das keine nachträgliche Löschung durchgeführt wird.

Es ist gleichgültig, bei welchen der Vorführungsprojekte, alle davon sind für den Bild- oder Videoeinsender kostenfrei gewesen, oder wurden in die Erziehung, die bezahlt wurde, eingebunden und ohne zusätzliche Gebühr fällig. Ich möchte noch einmal erwähnen, das andere in dem Bereich mehrere hundert Euro verlangen. Und jedesmal wird nach einiger Zeit die Löschung gefordert. Dazu habe ich schlicht keine Lust mehr. Jedwede Art der Vorführung ist für mich mit unglaublich viel Zeit verbunden, die Einsendungen müssen gesichtet, bearbeitet, verwendet werden, um daraus dann beispielsweise ein Twitter-Retweet-Game zu gestalten, oder aber sie aufwendig in Videos einzubinden, welches gedreht, hochgeladen und nachgepflegt gehört. Geschenke, die es für die Teilnahme gibt, müssen ausserdem abgearbeitet und versendet werden. Ingesamt benötige ich für die Vorführung eines Bildes über 60 Minuten. Die ich nicht für letztendlich bezahlte Projekte nutzen kann und sich alles unglaublich verschiebt und zieht wie durchgekauter Kaugummi. Und dann, ja dann, ist man fertig und es wird eine Löschung gefordert.

Das kann und möche ich deshalb nicht mehr akzeptieren. Ab sofort werde ich nur noch meine eigenen Projekte, bei denen ich zu sehen bin, nach Außen bringen. Es wird kein anderes Gesicht, Körperteil oder sonstiges zu sehen sein. Die angefangenen Projekte werden am 16. Juni 2020 beendet, zumindest, was die neuen Einsendungen betrifft, alle anderen alten Einsendungen werde ich, weil ich es versprochen habe, noch abarbeiten, aber nicht mehr priorisiert. Und das ist auch genau der Grund, wieso ich keine Zweitdarsteller in meinen Videos habe. Weil, sobald Streit entsteht oder man erkannt wird, oder aber der Schwanz gespritzt hat, die immer gleiche Diskussion entsteht. Und auch nicht, wenn man bereit ist ein Tribut zu leisten, für die Vorführung.

Ich denke, das sollte für alle verständlich sein und es tut mir leid für eben jene, die es ernst meinten. Aber ich nutze die Zeit lieber sinnvoller, für die Dinge, die noch ausstehen, und das sind wahrlich viele. Und diese betreffen dann auch nur mein eigenes Gesicht.

  veröffentlicht am 07.05.2020

Kommentare

MatthiasDUS schrieb: vor 199 Tage
Das ist sehr schade, aber wird leider nicht zu ändern sein. Im Übrigen sollte sich jeder klar sein, was passieren kann und/oder wird, wenn man an solchen Spielen teilnimmt. Wenn man die Konsequenzen nicht vorher erkennt, ist man am falschen Platz. An die Herrin: Schade, ich für meinen Teil hoffe, dass Ihnen in Sachen. Vorführung, Demütigung, Präsentation o.ä. Ihrer Sklaven was einfällt. Ich würde mich freuen.
Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhältst du in der Datenschutzerklärung.
OK
EroCMS die Software für Erotikdarsteller.