Vierter Bericht zum Freipickern meiner KG Schlüssel

Der vierte Bericht wird nach und nach aufzeigen, wie viel fieser und gemeiner die Zeit für Kleidchensissy Mathilda doch wird, zumal sie ja noch immer nicht weiß, was mit den Schlüsseln wohl passiert ist.

Mein damaliger Traum ist nur zum (Alp)Traum geworden. Ich hatte der Herrin Lady Julina nach dem Locktober von meinem seltsamen Traum berichtet. Darin hatte die Herrin meine beiden KG Schlüssel in einem Blumentopf gehängt und den Blumentopf mit Beton gefüllt. Da es vor Weihnachten war, steckte Sie einen Tannenzweig als Dekor hinein und hat mir dann diesen Blumentopf zukommen lassen.

Monate nach meinem Traum ist es war geworden, neben mir steht ein Blumentop, gefüllt mit Beton und darin sollen sich meine Beiden Schlüssel befinden. Ist es nun Wahrheit oder nicht. Darf ich mit meinem Super (leichten) Werkzeug in den nächsten Jahren nur den Super (harten) Beton zerbröseln ohne etwas zu finden. Da muss ich nun durch wenn ich meinen KG mal wieder öffnen möchte, oder bleibt er bis zu meinem Lebensende zu?

Die angekündigten Gemeinheiten für jede Woche, die Herrin Lady Julina angekündigt hat, sind nun auch in Kraft getreten. In der 2 Woche durfte ich durch eine milchige Plastiktüte ja noch wenigsten Schemenhafte Umrisse von Blumentopf, Stoppuhr, Hammer und Meißel sehen. In der 3. Woche nun, darf ich nichts mehr davon sehen. Eine undurchsichtige Plastiktüte muss ich nun verwenden.

Um nicht mehr als die mir für die 3. Woche erlaubten maximal 6 Schläge pro Minute der mir in der Luftdicht verschlossen Plastiktüte verbleibende Zeit. Diese sollte nicht mehr als 2 Minuten maximal im Ruhezustand ausreichen. Also maximal 12 Schläge könnte ich durchführen. Da ich ja nun nichts mehr sehen kann, muss ich akustisch dafür sorgen. Mein elektrisches Zeitschloss soll mir dabei helfen und eine Uhr zum Stoppen der Zeit die ich mit der Luft in der Plastiktüte durchgehalten habe. An beiden Hilfsmittel kann man die Tasten zu Schalten ertasten und auslösen.

 


Somit kann ich zumindest, wenn ich überhaupt 6 Schläge setzten kann hören, wann 1 Minute um ist. Das ganze gibt für mich noch einen Nachteil, mir gehen beim Starten des Zeitschloss ganze 5 Sekunden von meiner Zeit verloren, der Zeit die ich zum Atmen habe. Das Zeitschloss benötigt diese Zeit um sich zu mit Akustischem Ton zu schließen, dann läuft die Minute und das Schloss öffnet sich wieder mit einem Ton. Somit muss ich das Schloss wieder aktivieren. 10 Sekunden meiner wertvollen Luft in der Tüte gehen dabei verloren, sicher zur freute der Herrin.

Hier ist die Tüte abgebildet, die ich nun ab dieser Woche zu verwenden habe.

 


Das was ich durch diese Plastiktüte zu sehen bekomme sollte das folgende Bild zeigen.
 


Ich sehe damit weder Blumentopf, noch Hammer und Meißel. Alles geht nur noch durch ertasten und kostet mich auch wieder kostbare Zeit.

Tag 15 meines Befreiungsversuchs

Die 3. Woche hat begonnen. Blind durch die neue Plastiktüte ging ich ans Werk. Die Tüte über den Kopf und mit Feinstrumpf am Hals abgedichtet, nach der Stoppuhr getastet und gestartet, nach dem Zeitschloss getastet und auch das gestartet. Nach dem Ton Hammer und Meißel in die Hand, Beton abgetastet, Meißel angesetzt, Hammer auf dem Meißel Platziert und zum Schlag angesetzt. Der Hammer haut mit Voller Wucht auf den Meißel. Nein stimmt nicht das war ein Wunsch, der Hammer haute halb daneben. Beides abgelegt, und erneut getastet. Diesmal saß der Schlag hatte aber nur die halbe Wucht von dem vorhanden 50g. Die anderen 4 Schläge gingen ins Leere.

Nun warten bis zum Ton um das Ende der ersten Minute zu erfahren. Der Ton kam also das Zeitschloss neu starten und wieder mit dem Stemmen beginnen. Einen halbherzigen Schlag konnte ich noch setzen. Dann gingen noch 4 Schläge in die Luft. Somit war es ein voller Erfolg, nur leider nicht für mich. Mit dem Volumen des Abtrags werden es nun sicher 50 Jahre Pickern. Meine heutige Zeit war 1:58 und 11 Mal hat mein Hammer versucht den Meißel zu treffen.

 


Muss ich mich wohl morgen schon um den Bauschuttcontainer kümmern.

Die Herrin Lady Julina und Ihre Helferinnen werden sich nun schon vor Lachen Krümmen. Ich kann nur hoffe das der Tag 16 mehr Treffer bringt, denn auch eine Kleidchensissy darf ja mal Träumen.

Tag 16

Mit dem vollen „ich will“ Gedanken habe ich den 16. Tag begonnen.

Ich will:
- Den Meißel treffen
- Mehr wie 2 Minuten durchhalten
- Alle mir in 2 Minuten erlaubten 12 Schläge setzen
- Mehr Beton antragen

Die Plastiktüte gewährt mir keine Sicht, ertastet, ansetzen und hoffen die Richtung zum Meißel zu halten. Die heutige Zeit war 2:16, das werde ich gleich mal der Herrin berichten nicht dass ich zu lange aus Ihrer Sicht Luft habe. 12 Schläge habe ich setzen können und davon nur den ersten und den neunten daneben. Lieber mit weniger Kraft treffen als vorbei. Mein Ehrgeiz stieg. Gedacht, gemacht. Die heutige ausbeute an Bröseln war mal wieder Rekordverdächtig in Richtung ↓.

 


Im Vergleich zu gestern doch schon erheblich mehr. Noch 5 Tage diese Taktik dann wird diese eh durch die Herrin mit der nächsten Gemeinheit wieder beeinträchtigt.

Tag 17

Da ich mir sicher war das die Herrin mit einer Zeit von über 2 Minuten nicht zufrieden sein dürfte, hab ich Ihr, wie es sich für eine brave Sissy gehört gemeldet. Wie von mir gedacht war Sie auch nicht zufrieden damit. Somit sollte ich die Plastiktüte auch oben abbinden damit das Volumen deutlich kleiner wird. „Kleiner als die von der letzten Woche“ war Ihre Aussage. Also habe ich Ihren Anweisungen Folge geleistet und somit nur eine Zeit von 1:09 geschafft. Aber in dieser Zeit konnte ich 6 Schläge setzen und 5 davon trafen den Meißel. Somit konnte ich wieder etwas vom Beton ab krümeln.

 


Die Herrin jedoch war verwundert, dass ich so viele Treffer erreiche und das in einer Plastiktüte ohne Sicht. Ich ertaste alles und kann dann um einen Treffer zu setzen nur wenig vom Meißel abheben. Daher haben die Schläge nur eine Wirkung von ca. 30%. Od das die Herrin beruhigt hat weiß ich nicht, aber das werde ich ja sehen.

Tag 18

Auch der 18 Tag war mit einer Zeit von 1:07 und 6 Schlägen erfolgreich. Davon konnte ich 6 Treffer landen und das wieder mit der Hammer Schlagkraft von max. 30%

 


War doch wieder sehr erfolgreich, oder?

Tag 19

Auch am 19 Tag war ich wieder sehr zufrieden. Eine Zeit von 1:10 und 6 Schläge von denen 5 Treffer waren und nur einer ins leere ging.

 


Tag 20

Der 20 Tag war für mich sehr deprimierend. Nur 0:53 in der Plastiktüte ausgehalten und in dieser Zeit 6 Schläge setzen können, jedoch Traf der Hammer nur 1x den Meißel. Das da sehr viel Beton geflogen ist doch jedem Leser klar. Zumindest war der eine Treffer wenigstens erfolgreich.

 


Wenn das so weitergeht, dann brauch ich 100 Jahre. Aber das geht ja so nicht weiter, da ich immer weniger Schläge setzen darf.

Tag 21

Am heutigen 21. Tag habe ich eine Zeit 0:54 in der Plastiktüte durchgehalten. Die Änderung der Volumengröße war für die Herrin Lady Julina sehr erfolgreich jedoch für mich nicht. Ganze 6 Schläge habe ich geschafft und davon 5 Schläge danebengesetzt. Somit war auch der Beton abtrag ****ig.

 


Das ist doch wieder wert einen Bauschuttcontainer zu bestellen, oder?
 


Ganze 3 Gramm in einer Woche. Wer mir das Rechnen abnehmen möchte kann das gerne tun, diese Woche war für mich …. Wie soll ich das jetzt ausdrücken, deprimierend. Nein ich ändere meine Meinung. Diese Woche hat mich Glücklich gemacht da ich mir dieser Woche auch die Herrin Lady Julina Glücklich gemacht habe. Das hoffe ich zumindest.

Nun gibt es ab heute neu Bedingungen. Ich bin mal bespannt was die Herrin Lady Julina für Gemeinheiten für die 4. Woche für Baratt hat. Nun darf ich ja nur noch 4 Schläge Maximal pro Minute durchführen. Da muss wohl jeder Schlag sitzen damit ich überhaupt noch Beton abtragen kann. Denn in der 5. Woche sind es dann nur noch 2 Schläge. Und in Woche 6 darf ich nicht mehr pickern außer die Herrin Lady Julina ändert daran noch etwas, war ja schließlich in dieser Woche nicht sehr effektiv.

  veröffentlicht am 15.09.2019
Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhältst du in der Datenschutzerklärung.
OK
EroCMS die Software für Erotikdarsteller.