Eigene Keuschheitsgürtel Deiner Mistress

Wie mittlerweile bekannt sein dürfte, liebe ich die Keuschheit meiner Sklaven ganz besonders. Oder die Dauergeilhaltung? Beides ist wohl mehr als korrekt. Deswegen habe ich beschlossen, es nun endlich in die Hand zu nehmen und meine eigene Reihe an Keuschheitsgürteln zu produzieren.
 


Das Besondere an meinen Schellen, im Gegensatz zu den anderen, die es wirklich zahlreich auf dem Markt gibt? Zunächst einmal haben diese Schellen von meiner jahrelangen Erfahrung als Schlüsselherrin mehr als nur profitiert. Über die Jahre hinweg konnte ich herausfinden, welche Bedürfnisse mein Keuschling womöglich haben könnte. Wie man die Tragedauer expondenziell steigern kann, ohne, dass er immer wieder jammert, es wäre zu eng, zu scharfe Kanten oder aber die Hygiene während des Tragens sei nicht gewährleistet. Allein auf dieser wenigen Beispiele, die meine Schellen mit sich bringen, konnte ich dem Hersteller eine ganz detaillierte Beschreibung dessen geben, was ich haben möchte.

Desweiteren besitze ich an diesen Schellen sozusagen die Exklusivrechte. Es gibt sie lediglich in absolut begrenzter Stückzahl und sie dürfen nicht an andere Händler vertrieben werden, was sie eben doch zu einzigartigen Unikaten macht. Denn ich selbst lasse sie auch nur in absolut minimierter Stückzahl produzieren, und nicht in Massenabfertigung für jedermann, was auch, wie Du gleich lesen wirst, keinen Sinn machen würde.

Meine eigenen Keuschheitsgürtel sind nämlich graviert, mit dem Namen der Herrin. Das bedeutet, nur und einzig meine Keuschlinge, meine Spielzeuge, meine Besitztümer, haben überhaupt und auch nur ansatzweise die Chance, eben diese wunderschönen Keuschheitsgürtel zu erwerben und sich dann eben durch die Schelle nur noch näher ihrer Mistress zu fühlen. Und gerade allein dies sollte es zu einem besonderen Unikat machen.

 



Die Keuschheitsgürtel gibt es in 4 verschiedenen Größen. Für normalbestückte Keuschlinge, für die, die etwas "unterbestückt" sind und natürlich eben jede, die "gar nicht bestückt" sind und lediglich einen Kitzler ihr Eigen nennen dürfen. Dazu ist auch noch hier der Hodenring unterschiedlich groß, denn oft haben Winzlingsschwanzträger sogar noch große Eier, oder eben kleine Miniatureierchen, die fast gar nicht wahrzunehmen sind.

Um es mal klarer auszudrücken: Deine Keyholderin Lady Julina ist die Einzige, die eigens angefertigte Keuschheitsschellen ihr Eigen nennen darf und ausgewählten Keuschlingen sollte jederzeit die absolute Ehre bewusst sein, das sie sie tragen dürfen. Dass sie den Namen ihrer Schlüsselherrin zu nah an ihrem Keuschling tragen dürfen. Allein das ist schon ein Grund mehr, sich auf dieses wundervolle Gefühl mehr denn je einzulassen.

Fragen beantworte ich persönlich im Messenger. 

  veröffentlicht am 20.07.2019

Kommentare

Mathilda schrieb: vor 460 Tage
Ich würde gern so ein Teil für die Herrin Lady Julina tragen. Nur leider trage ich schon einen eigenen zu dem meine Schlüssel im Beton sind oder auch nicht. Schade das ich nicht zu den auserwählten gehören kann.
Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhältst du in der Datenschutzerklärung.
OK
EroCMS die Software für Erotikdarsteller.