Keuschhaltung verbunden mit CBT und Ballstretcher

Ein jeder devoter Mann hat keusch zu leben. Das ist Fakt. Und irgendwann ist es auch an der Zeit, dass die Hoden und Eier ein wenig daran glauben müssen. Das ist besonders spannend, wenn der Druck auch entsprechend groß wird, wenn die Eier prall gefüllt sind.




Diesen Wunsch durfte sich mein kleiner Sklave Mapa erfüllen. Übrigens: Natürlich hat er mittlerweile einen kleinen Keuschheitsgürtel bekommen. Die Jahre in seiner Penisschelle haben seinen Wurm winziger werden lassen, so dass die vorherige Schelle einfach schlichtweg zu groß geworden ist. Mein kleiner Keuschling hat dann den Befehl bekommen, sich sofort ein kleineres Modell von Steelworxx anfertigen zu lassen.

Der Clou bei diesem wunderbaren Keuschheitsgürtel: Man kann ihn durch Ballstretcher ergänzen. Natürlich wird bei dieser CBT Hodenfolter peinlichst genau darauf geachtet, dass die Dehnung der keuschgehaltenen Sklaveneier Fortschritte macht und er immer längere und längere Schlepphoden bekommt. Die Sklaveneier werden immer länger, und das keusche Minischwänzlein immer kleiner. Was eine Misere.

Dennoch: Sklave Mapa wird von seiner Keyholderin dauerhaft keusch gehalten. Alle 6-12 Wochen, je nach Lust und Laune, darf er sein keusches Würmlein einmal aus dem Käfig herausholen, um dann wenigstens einmal in den Genuss zu kommen, abspritzen zu dürfen. Wenn man das bei der Keuschhaltung überhaupt so nennen kann. Denn abspritzen ist es schon lang nicht mehr, eher ein abtropfen.

Dabei ist es mir als Schlüsselherrin natürlich wichtig, dass die Analrosette des Keuschling entsprechend gedehnt wird. Aktuelles Ziel sind 60mm, wobei 50mm schon ganz hervorragend in sein gieriges Loch hineinpassen und er dadurch immer mehr und mehr die Geilheit eben darauf überträgt.

Das oben gezeigte Video war eine Sklavenaufgabe für meinen Keuschling von seiner Schlüsselherrin. Mir war und ist es wichtig, dass ich auch seine Fortschritte hautnah miterleben kann. Es ist für Dich, Leser, ein absolutes Privileg diese CBT Hodenfolter auch noch einmal zu sehen, zu sehen, wie er sein winziges Würmlein im Keuschheitsgürtel verschließt und dort weitere Wochen bleibt.

Wie weit seine Eier wohl noch stretchbar sind?

  veröffentlicht am 22.11.2017

Kommentare

Andreas-11 schrieb: vor 1060 Tage
Das ist das einzig richte was man mit dem Zeugs machen kann
Paule schrieb: vor 1070 Tage
Finde, das sieht wirklich sehr schick und sexy aus. Mit den Piercings und so. So richtig zum dran schleckern. Natürlich nur wenn ich dürfte. Mein Kitzler ist eben so klein, auch ohne Folter. Wie es sich für mich als geborene devote TV Nutte auch gehört.
53mapa schrieb: vor 1070 Tage
Ich danke meiner Herrin Lady Julina, dass Sie meine Keuschhaltung und meine Dehnung der Analrosette, sowie die CBT Hodenfolter des Sklavens peinlichst genau von seiner Herrin überwacht wird. Ihr ergebener Sklave mapa
Andreas-11 schrieb: vor 1071 Tage
Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter ich sage jeder Mann darf ohne Erlaubnis nicht kommen
Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhältst du in der Datenschutzerklärung.
OK
EroCMS die Software für Erotikdarsteller.