Ein ganzes Wochenende in Windeln und Gummihose verbracht

Am Wochenende, die Tage dienen natürlich hauptsächlich zur Entspannung. Und wieso sollte man das nicht auch nutzen, einmal ein ganzes Wochenende in Windeln und Gummihose zu verbringen? 

 

Nachdem ich die Aufgabe Windelwochenende gekauft hatte, sucht ich nachdem richtigen Termin um die Aufgabe durch zu führen.

Tag 1

Jetzt hatte ich drei Tage zeit. Ich kam von einer Geschäftsreise um 13:30 Uhr zu Hause an. Ich bin Sven und werde seit 05.06 keusch gehalten. Ich wollte meiner Herrin Lady Julina auch noch anders dienen. Und habe mir jetzt das Windelwochenende vorgenommen. Also ich kam um 13:30 Uhr nach Hause und zog die Windel und mein Windelhöschen, was ich übers Internet bestellt hatte an. Und dann hörte ich mir die MP-3 Datei an. Als ich die Stimme meiner Herrin Julina hörte, versuchte mein Schwanz im Käfig groß zu werden, wurde aber von meinem KG in die Schranken gewiesen. Als sie sagte ich würde das ganze Wochenende, in die Windel machen klein und GROS erschreckte ich.

Aber sie erklärte mir auch warum ich Windeln tragen müsste, stimmt ich Ihr zu. Diese war sehr demütigend aber auf erregend. Ich sollte mich dann angucken und ich erschreckte, soviel rosa mit Pony auf der Windel und rotes Windelhöschen mit weißen Punkten drüber. War schön demütigend, aber meiner Herrin gefiel es, also weiter. Die zweite Aufgabe für mich war einfach ich dürfte nicht mit meinem Pipi-Mann spielen, da ich ein KG trage war dies kein Problem. Dann ermahnte sie mich noch das wenn ich auf die Toilette gehe ohne Windel ich bestraft würde und dies wollte ich nicht riskieren. Und ich merkt gegen 18 Uhr das erste mal, dass ich müsste. Aber es wollte nicht so richtig gelingen, weil einem als ****, dass in die Hose machen abtrainiert würde. Gegen 19 Uhr Rechte sich, aber das ich heute Morgen im Hotel gut gefrühstückte hatte.

Und in der Bahn auf dem Heimweg, auf nochmal was gegessen hatte. Und ich machte zum ersten mal groß in die Windel, es fühlte sich warm an, ein geiles Gefühl. Aber ich schämte mich auch, dass erste mal an diesem Wochenende, dass ich in die Windel gemacht habe. Gegen 19:30 Uhr ging ich ins Bad um mich zu reinigen und eine neue gute Nachtwindel an zu ziehen, denn es sollte bald **** gehen. Jetzt zog ich zur Windel auch noch den gekauften Body an. Es war ein ****erbody mit Bärchen, Katzen usw. Dann macht ich das rosa Fläschen (mit weißen Hasen drauf) fertig und schüttelte Naturtrüben Apfelsaft hinein (ca. 300 ml). Und stellte es bereit, mittlerwiele war 19:50 Uhr ich schaute mir noch das Sandmann auf dem Computer an. Und ging punkte 20:00 Uhr ins Bett. So wollte Lady Julina es und ich dürfte (sollte) noch das ganze Fläschen austrinken. Es war gar nicht so einfach den Saft, aus dem Fläschen zu saugen.

Dies hatte ich ja seit dem ich klein war, nicht mehr gemacht. Es dauerte ca. 15 min. bis die Flasche leer war. Ich stellte die Flasche ab und machte das Licht aus. Gegen 22 Uhr spürte ich druck auf der Blase, ich konnte die Nacht bis dahin, sowieso nicht ein****. Ich dachte noch über die Eintrücke des Tages nach. Ich wollte aber nicht in die Windel machen, denn ich hatte mit meiner Herrin Lady Julina gewettet, dass ich es schaffe nicht in die Windel zu machen. Ich wollte ihr zeigen, dass ich ein Erwachsenermann bin und keine Windel mehr brauchte. Fragte mich aber auch wie ich das aushalten soll, ich dürfte das Bett ja nicht, bis 09 Uhr am nächsten morgen verlassen. Und so versuchte ich es ein zu halten. Irgendwann schlief ich ein.

Tag 2

Als ich aufwachte, verriet mein Blick auf die Uhr, es war erst 08:00 Uhr. Das hieß, ich musste mindestens noch eine Std. im Bett bleiben. Dann fühlte ich es und wurde schlagartig wach. Ich hatte in der Nacht, in die Windel Groß und Klein gemacht. Damit hatte ich die Wette mit meiner Herrin Julina verloren und muss das ganze Wochenende Windeln tragen. Damit hat Sie mir auch wieder gezeigt, dass Sie genau weiß, was das Beste für mich ist. Gegen 09:10 Uhr es war ein unangenehm es Gefühl, in einer nassen und vollgeschissenen Windel zu liegen. Außerdem roch es nicht gut. Jetzt machte ich mich sauber und zog eine neue Windel an. Und hörte mir dann meine heutige Aufgabe an.

Immer wenn ich die Stimme meiner Herrin höre, zuckt mein Schwanz. Aber durch den KG, kann er sich nicht aufrichten. Ich hörte nur 3 Windeln und war schon am Überlegen, ob das reicht. 1 Vormittag, 1 Nachmittag und 1 Nacht. Dann macht Sie, mir nochmal klar, dass die Windel alles aufnimmt und ich das ganze Wochenende Toilettenverbot habe, denn ich trage ja Windeln. Und aufs Töpfchen, dürfte ich nur mit ihrer Erlaubnis. Diese kriege ich vielleicht mal als Belohnung, aber nicht dieses Wochenende. Kam wir zu Kleidung, ich sollte nur eine Windel, Gummihose und ein T-shirt tragen sonst nichts. Sonst bliebe ich nackt, sowie Babys zuhause nun mal rumlaufen. Dann erklärte Sie mir nochmal, dass heute Morgen die erste Windel anziehen dürfte für 6 Std. danach eine neue Windel für wieder 6 Std. und dann für **** gehen eine neue Windel. Dann sagte Sie, mir ich dürfte auch nichts essen was Erwachsene essen. Für mich gäbe es den ganzen Tag nur Säfte, Milch aus meiner Flasche oder Breichen. Ich sollte auch noch einen Spaziergang von mindestens 30 min. machen. Sie versicherte mir, aber auch nochmal, dass es keine sehen würde, dass ich Windeln trage. Sollte ich draussen in die Windel machen und die 6 Std. sind um, solle ich auf eine Öffentliche Toilette gehen und sie wechseln. Dafür sollte ich eine Wechselwindel mitnehmen. Wenn ich dies durchhielt, bis morgen gäbe es auch noch eine Belohnung.

Dann sagte Sie, mir nochmal das punkt 20 Uhr ins Bett gehen soll und vor 9 Uhr nicht aufstehen darf. Die MP-3 war zuende. Also begab ich mich in die Küche und holt mir den guten Morgen Brei (Erdbeere in Apfel/Joghurt-Müesli von Hipp), den ich gekauft hatte. Aus dem Kühlschrank zum Frühstück, es schmeckt grausam, ****er haben wohl andere Geschmackssinn. Ich habe es aber trotzdem aufgegessen. Danach fühlte ich mein Fläschen mit Apfelsaft und verbrachte den Vormittag nur mit einer Windel, der Windelhose und einem T-shirt bekleidet die Zeit. Nach zwei Std. konnte ich mich nicht mehr zurückhalten und machte Groß und Klein in die Windel. Pech jetzt müsste ich noch 4 Std. in dieser Windel rumlaufen.

Mit der Zeit roch es unangenehm und es würde angenehm warm, an meinem PO. Da ich auch immer mal wieder, auf der Scheisse, saß. Gegen 13 Uhr hatte ich wieder Hunger und aß ein Früchtebrei als Mittag essen. Dann nach 15 Uhr dürfte ich die Windel wechseln, das war ein gutes Gefühl eine neue, saubere, frische Windel zu tragen. Dann sollte ich ja noch, ein Spaziergang machen. Also zog ich mir wie befohlen mein T-Shirt aus und wie befohlen meinen Nachtbody an und die normale Kleidung drüber. Und ging spazieren, es war ein komisches Gefühl. Was ist wenn mein Nachtbody, ein bisschen raus blitzt, was würden die Leute denken. Und würden die wirklich nicht erkennen, dass ich eine Windel. Es war ein erniedrigendes Gefühl mich so draußen zu bewegen. Bei jedem Lachen drehte ich mich um und fragte mich ob sie den Body, oder die Windel erkannt hatten. Als ich unterwegs war, spürte ich auf einmal auch den Drang in die Windel machen zu müssen. Da ich mich dies nicht traute, funktionierte dies auch nicht. Nach 35 min. erreichte ich die Wohnung.

Als ich wieder drinnen war zog ich mich, bis auf die Windel und Höschen wieder alles aus und mein T-shirt an. Dann machte ich mir mein Fläschen mit Apfelsaft wieder voll. Und dann schoss es aus mir heraus, in die noch saubere Windel Groß und Klein. Es war 18 Uhr ich müsste also noch gut 2 Std. mit dieser Windel rumlaufen. Und hatte wieder Pech gehabt, war aber froh eine Windel zu tragen. Und merkte wieder das meine Herrin, genau weiß was gut für mich ist, sonst wäre dies alles in die Hose gegangen. Um 19 Uhr gab es Abendessen und zwar einen Gute Nachtbrei (7 Korn von Hipp) und beim ersten bisschen schmeckt es mir nicht. Und ich fragte mich wie ****er sowas essen können. Aber ich **** es in mich hinein. In dem ich an Sie meine Herrin Lady Julina dachte, könnte ich es essen. Um 19:55 Uhr guckt ich mir wieder das Sandmännchen an. Dann füllte ich in meine Fläschen Traubensaft und ging um 20:00 Uhr ins Bett. Dort trank ich das Fläschen noch aus und schlief ein.

Tag 3 und letzter Tag des Wochenendes

Um 07:11 Uhr würde ich wach. Ich versuchte weiter zu ****, denn bis 09 Uhr müsste ich ja liegen bleiben. Ich war überrascht, denn heute war meine Windel trocken und ich hatte auch keinen drang in die Windel zu machen. Um 9 Uhr bin ich aufgestanden. Und habe mir die letzte MP-3 angehört. Leider war meine Windel nicht voll und auch die Belohnung könnte ich mir nicht abholen, da ich verschlossen bin. Aber die Stimme von Lady Julina zu hören, war auch eine Belohnung. Ich habe die Windel gewechselt und dann gefrühstückt (Brei). Dann habe ich wieder Apfelsaft (Trüb) in mein Fläschen gefüllt. Und habe den Vormittag nur in Windel, Höschen und T-shirt verbracht. Zum Mittag gab es Rahm-Spinat mit Kartoffeln (Brei von Hipp) wirklich gut schmeckt es, mir auch nicht.

Ich **** es in mich hinein. Danach ging ich raus spazieren, das Gefühl war wie gestern. Ich war 45 min. unterwegs. Als ich wieder in der Wohnung war, konnte ich es auch nicht mehr zurückhalten. Und machte Groß und Klein in die Windel. Es waren mittlerweile 15:15 Uhr. Also machte ich mich sauber und zog eine neue Windel an. Ich verbrachte den Nachmittag noch zuhause und es gab um 18:30 Uhr Abendessen (Brei Kartoffeln mit Karotten), auch dieser schmeckte mir nicht. Um 19:55 Uhr kam das Sandmännchen, danach tauschte ich die volle Windel noch aus. Und habe mich mit meinem Nachtbody **** gelegt. Vor dem **** habe ich nochmal ein Fläschen, mit Trübem Apfelsaft getrunken.

Tag 4 Muss wieder zur Arbeit

Um 06:00 Uhr weckte mich mein Wecker denn ich muss wieder zur Arbeit. Erschreckenderweise habe ich dann gemerkt. Ich habe wieder in die Windel gemacht, also machte ich mich sauber und zog mich an ohne Windel an. Denn das Wochenende ist zu ende. Das Wochenende hat mir sehr viel Spass gemacht, habe vieles gelernt vor allem, dass meine Herrin am besten weiß, was gut für mich ist. Und wenn Sie, demnächst meint ich musste wieder Windel tragen, würde ich es sofort wieder tuen.

  veröffentlicht am 21.09.2017
Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhältst du in der Datenschutzerklärung.
OK
EroCMS die Software für Erotikdarsteller.