Wie komme ich zu einem Telegram-Konto?

Herrin Lady Julina bietet in letzter Zeit verhäuft die Sklavenerziehung über den Telegram-Messenger an. Dieser Messenger ist mit Whatsapp zu vergleichen, läuft aber am Ende des Tages über einen Nutzernamen und nicht über eine Telefonnummer und bietet so die Möglichkeit der Anonymität für beide Seiten. Wenn Du mit der Smartphonetechnik nicht so vertraut bist, findest Du hier die Schritt für Schritt Anleitung für das Einrichten des Telegram-Kontos sowie die Nutzung und Funktionen.

Möglich sind dann Sklavenaufgaben, Chat und natürlich dies alles in Text und Audio, vielleicht sogar in Anrufform.

Wie richte ich mir ein Telegram-Konto ein?

Nachdem Du Dir die App "Telegram" auf Dein Smartphone (Tablet ist natürlich auch möglich, Handynummer wird für die Registrierung jedoch benötigt) heruntergeladen hast (bei Apple im App-Store und bei Android im Play-Store), kannst Du sie sofort öffnen. Beachte, dass diese Anleitung auf einem Android-Gerät erstellt wurde, und es unter Umständen zu optischen Unterschieden in der Darstellung der App bei Apple kommen kann.

Nachdem Du die App heruntergeladen, installiert und geöffnet hast, kannst Du eine kurze knackige Erläuterung der App sehen. Um den Registriervorgang zu starten, klicke auf "Jetzt beginnen".





Die App verlangt nun nach Deiner Handynummer. Diese wird im späteren Verlauf nicht mehr von Bedeutung sein, ist aber für den Registriervorgang notwendig. Spätere Kontakte und Chatpartner bekommen Deine Handynummer natürlich nicht angezeigt. Wähle also Dein Land, in dem Du lebst (oder Deine Handynummer registriert wurde) und gib sie im Anschluss in das Feld ein. Bestätige Deine Eingabe durch den Haken.





Es folgt eine Anzeige, dass Telegram Dir nach ca. 2 Minuten eine SMS mit einem Bestäti[zensiert]gscode zustellt und es wird noch einmal die von Dir zuvor angegebene Handynummer wiederholt. Solltest Du einen Tippfehler gemacht haben, klicke auf "Falsche Nummer?" und korregiere Deine Eingabe. Wenn es passt, lass die Zeit verstreichen.





Nach Ablauf der Zeit wirst Du per SMS auf die Handynummer, die Du zuvor bei der Registrierung verwendet hast, einen meist 5-stelligen Code erhalten. Dieser dient zur Bestäti[zensiert]g, dass Du das Konto einrichten willst und tatsächlich eben über diese Handynummer verfügst. Gib den Code in das vorgesehene Feld ein und bestätige Deine Eingabe durch den Haken.





Gib nun Deinen (fiktiven) Namen in die App ein. Der Vorname ist erforderlich, der Nachname optional. Bestätige Deine Eingabe durch den Haken. Obacht: Wenn Deine Kontakte, die Du per Handynummer im Handy gespeichert hast, auch Telegram nutzen, bekommen sie eine automatische Benachrichti[zensiert]g, dass ihr Kontakt xy, den sie mit der Handynummer abgespeichert haben, nun auch Telegram nutzt und sehen dabei den (fiktiven) Namen. Wähle daher zu Deiner eigenen Sicherheit keinen Namen, der Dich als das outet, was Du bist.





Du wirst zur Chatübersicht weitergeleitet, die natürlich noch leer ist. Nun geht es an dem festlegen Deines Benutzernamens, damit Deine zukünftigen "schlüpfrigen" Kontakte Dich auch finden. Klicke dafür auf die 3 Striche im oberen linken Rand.





Klicke im Anschluss auf "Einstellungen".



 

 
Klicke dann auf das Feld "Keiner" bzw. "Benutzername".





Wähle nun einen Benutzernamen, der Dir gerade in den Sinn kommt. Optimal wäre natürlich, wenn Du den selben Benutzernamen wählst, mit dem Du auch auf meiner Webseite aktiv bist. So kann ich Dich später leichter finden. Gib den Benutzernamen in das Feld ein und bestätige Deine Eingabe durch den Haken.





Präge Dir diesen Benutzernamen ein, unter den Einstellungen kannst Du ihn aber auch jederzeit wieder finden, wenn Du ihn einmal vergessen haben solltest. Wenn Du möchtest, dass Dich Deine Herrin kontaktiert, gebe ihr stets diesen Benutzernamen.

Damit Du nun Deine Herrin über Telegram erreichen kannst, klickst Du auf die Lupe im oberen rechten Eck.





In das Suchfeld, was daraufhin erscheint, gibst Du "JulinaBauer" ein. Sofort danach wird Dir darunter das Profil von Deiner Herrin angezeigt. 



 



Klicke auf den angezeigten Kontakt und es öffnet sich sofort das Chatfenster. Oben wird Dir gezeigt, mit wem Du im Augenblick einen aktiven Chat hast. Unten links kannst Du Emojies verschicken, daneben unter "Nachricht" Deine Chatnachricht eintippen, die Büroklammer bedeutet, dass Du anhänge wie Bilder oder Dateien in der Nachricht verschicken kannst und das Mikrofonsymbol ermöglicht Dir Sprachnachrichten zu versenden, klicke es einmal kurz an und Du kannst Videonachrichten versenden. 





Sobald Du Deine Nachricht an Deine Herrin getippt und versendet hast, siehst Du in der Übersicht ihr Vorschaubild, sowie ihren Namen, als auch die gekürzte Nachricht an sich. Ein Haken bedeutet, dass die Nachricht abgesendet, aber noch nicht gelesen wurde. (Im Gegensatz zu WhatsApp, die hier eine andere Darstellungsform haben.)





Nachfolgende Ansicht ist zur Veranschaulichung, wie Deine Herrin nachher Deine Nachricht angezeigt bekommt. Sie sieht Deinen Namen, den Du bei der Registrierung eingegeben hast (oben) sowie Deine Nachricht an sich und hat dann natürlich auch die Möglichkeit Dir direkt zu antworten.





Sobald Deine Herrin die Nachricht geöffnet hat, verändert sich der Haken von einem, in zwei. Damit hat Deine Herrin die Nachricht vernommen und wird Dir zu gegebener Zeit antworten, sofern eben dies notwendig ist.



 

 
Sobald Dir Deine Herrin eine Antwort gegeben hat, ersetzen sich die Haken durch eine Zahl in einem grünen Kreis. Somit ist mindestens eine Nachricht Deiner Herrin neu eingetroffen und von Dir noch nicht gelesen. Um sie lesen zu können, klickst Du sie an.





Und so sieht es dann aus, sobald Du mit der Herrin in Kontakt getreten bist.





Noch einmal zum Ende hin: Telegram ist KEIN Ersatz für den Messenger auf dieser Webseite. Um Kontakt, egal ob im Sinne der Sklavenerziehung oder zur reinen Unterhaltung, mit der Herrin aufnehmen zu können, ist ein Tribut fällig. So oder so. Wer sich nicht an diese einfache Regel hält, wird ohne Vorwarnung blockiert.

 

Jugendschutzhinweis
WARNUNG: Diese Webseite enthält für Minderjährige ungeeignetes Material.

Minderjährige und Personen, die eine Betrachtung erotischer oder sexueller Inhalte ablehnen oder Personen, denen es vom Gesetz her verboten ist solche Inhalte zu betrachten, werden gebeten diese Seite umgehend zu verlassen.

Sie dürfen auf diese Webseite nur dann zugreifen, wenn Sie mindestens 18 Jahre alt sind bzw. das Erwachsenenalter erreicht haben.

Diese Seite nutzt Cookies
Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhälten Sie in der Datenschutzerklärung.

EroCMS die Software für Erotikdarsteller.